Junges Startup macht MVV-Fahrgäste allwetterfest

Biergarten- und Wiesnbesuchern, die beim nächtlichen Heimweg mit Bus und Bahn nicht frieren wollen, legen wir ein junges Münchner Unternehmen ans Herz: Jackerlsackerl. Seit 2014 verkaufen die beiden Inhaber – wie der Name schon andeutet – einen Gegenstand, der die praktische Verräumung schützender Kleidungsstücke möglich macht, wenn man sie gerade nicht braucht. Bei Tanz und Sonnenschein etwa. Oder beim Biertrinken. Beispielsweise.

Keine Garderobe für den Janker in Sicht? Ein Fall fürs Jackerlsackerl! Dieses original bayerische und ziemlich fesche Produkt wiegt nur 100 Gramm. Es ist wasserabweisend und in vielen trachtkompatiblen Designs mit kleinen Herzerln, Zamperln oder Hirschen erhältlich. Mit nur einem Griff wird es schnell ausgepackt und unter Tisch oder Bierbank befestigt. Nun lassen kuschelige Produkte für die kühle Nacht und weitere Accessoires bequem und auch noch diebstahlsicher verstauen. Der Tisch bleibt frei fürs Wesentliche: Hendl und Gerstensaft. Prost!

Gleich anschauen