Bus statt Tram – wegen Bauarbeiten am Westfriedhof

Die unterirdische Gebäudebewehrung des U-­Bahnhofes Westfriedhof wurde einer umfassen­den Sanierung unterzogen. Nun finden an der Oberfläche Gleisbauarbeiten statt, die bis Ende Sep­tember 2017 fertiggestellt sein sollen. In zwei Phasen kommt es zu Abweichungen vom regulären Betrieb: vom 19. Juli bis voraussichtlich 20. August und vom 12. September bis voraussichtlich 22. September 2017. Während dieser Zeiträume findet Schienersatzverkehr statt. 

Änderungen bei den Tramlinien 20, 21 und N20

Die Straßenbahnlinien 20, 21 und N20 werden auf der Strecke zwischen Leonrodplatz und Moosach Bahnhof durch Busse ersetzt. Die Tramlinien 20 und 21 verkeh­ren stadtauswärts also nur zwischen Karlsplatz Nord und Leonrodplatz – von wo aus sie die Wendeschleife Olympiapark Süd nutzen, um umzukehren. Im Abschnitt Leonrodplatz – Borstei – Moosach Bahnhof fährt der Ersatzbus 20. Die Lage der Ersatzhaltestellen wird an den Aushängen an den Haltestellen angezeigt.

Die MVG bittet darum – soweit möglich – alternativ zwischen Hauptbahnhof und Westfriedhof die U-Bahn-Linien U1/U7 und bis Moosach Bahnhof die S-Bahnlinie S1 zu nutzen.

Die NachtTram N20 wird auf ihrem ge­samten Linienweg zwischen Karlsplatz Nord und Moosach Bahnhof durch Busse ersetzt. Die Lage der Ersatzhaltestellen entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Haltestellen.

Änderungen bei den StadtBuslinien 164, 165 und 180

Die Verbindung zwischen Borstei und Westfriedhof wird durch die Buslinien 164 und 165 übernommen.

Am Westfriedhof halten die Busse in Fahrtrichtung Borstei in der Baldurstraße, gegenüber dem Busbahnhof  bei Ausgang C. In Fahrtrichtung Allach Bahnhof/Augustenfelder Straße halten die Busse an ihrer regulären Haltestelle im Busbahnhof.

Die StadtBuslinie 180 fährt bis vor­aussichtlich Ende September 2017 verkürzt zwischen Kieferngarten und Hanauer Straße.

MVG-Flyer mit Details und Plänen