MVV-Geschäftsführer für weitere Amtsperiode

14. Juli 2011

Die MVV-Gesellschafter haben in ihrer jüngsten Sitzung am 13.07.2011 den langjährigen MVV-Geschäftsführer einstimmig für eine neue Amtsperiode bestellt. Damit wird Alexander Freitag die Verantwortung für die Verbundgesellschaft weiter bis zum 31.08.2017 tragen.

Alexander Freitag führt die Geschäfte der MVV GmbH bereits seit 1997. Bis zum Herbst 2009 hatte die Verbundgesellschaft – wie viele andere Verbünde – zwei Geschäftsführer. Seit Herbst 2009 trägt Freitag in der Geschäftsführung die Verantwortung alleine. Mit dem jüngsten Beschluss wird der Anstellungsvertrag des langjährigen MVV-Chefs nun um eine vierte Periode verlängert. Die Lage der Verbundgesellschaft und des MVV-Verkehrssystems haben sich in den zurückliegenden Jahren in praktisch allen Positionen weiter verbessert. Als Beispiele seien stichwortartig genannt:

  • Für über 85 % der Bevölkerung ist der Fortbestand des MVV „sehr wichtig“ oder „wichtig“. Die Bürger sehen im MVV die unverzichtbare gemeinsame Benutzeroberfläche für den öffentlichen Verkehr im Großraum München, (Studie MIFM 2010).
  • Als einziger der 23 untersuchten Verkehrsräume in Europa erhielt der MVV die Note „sehr gut“, (Studie ADAC 2009/10).
  • In keinem anderen Verbundraum werden öffentliche Verkehrsmittel so intensiv genutzt (Studie „Mobilität in Deutschland 2008“). Jeder Bewohner des MVV-Raums macht im Durchschnitt 232 Fahrten pro Jahr – mehr als in jedem anderen deutschen Verbund. Der Modal-Split-Anteil des ÖPNV ist im MVV deutlich überdurchschnittlich zu den vergleichbaren Regionen Deutschlands (Studie „Mobilität in Deutschland 2008“).
  • Die Zahl der Stammkunden (Abonnenten) hat sich seit 1999 um 144 % erhöht!
  • Rund 40 mittelständische Verkehrsunternehmen bedienen den
    MVV-Regionalbusverkehr. Ein Vorgehen mit Fingerspitzengefühl und aktiver Mittelstandsschutz durch MVV und Verbundlandkreise lassen sich mit den Herausforderungen eines sich sukzessive liberalisierenden Marktes bisher in den meisten Fällen vereinbaren.
  • Die Fahrgast- und Einnahmenentwicklung verläuft weiterhin
    positiv.
  • Die Verbundgesellschaft hat ihre Arbeitsproduktivität und
    Wirtschaftlichkeit deutlich gesteigert. Unter Beibehaltung der Kernaufgaben wurden die Stellen bei der Verbundgesellschaft seit 1997 um über 22 % reduziert. Die MVV GmbH ist zudem seit 2000 die erste zertifizierte Verbundgesellschaft (ISO 9001:2008) in Deutschland und hat vor wenigen Tagen das Wiederholungsaudit erneut erfolgreich gemeistert.
    Natürlich basiert der Erfolg auf den Beiträgen und der Zusammenarbeit aller Verbundpartner. An erster Stelle sind hier an der Nahtstelle zu den Fahrgästen die Verbundverkehrsunternehmen wie MVG, S-Bahn und die mittelständischen Busunternehmen zu nennen. Schlüsselfunktion für den Erfolg haben auch die verkehrspolitischen Entscheidungen, die Steuerung und die Vorgaben der MVV-Gesellschafter (LH München, Freistaat und die 8 Verbundlandkreise).

MVV-Geschäftsführer Alexander Freitag:
„Die Bestellung für eine weitere Amtsperiode freut mich. Sie ist Bestätigung und Herausforderung zugleich. Es gilt nun, gemeinsam mit den Verbundpartnern, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern und das Verbundsystem im Sinne der Kunden weiter zu entwickeln. Die besonderen Herausforderungen liegen im Infrastrukturausbau, der Finanzierung und in der weiteren Optimierung des gemeinsamen Angebots über Verkehrsträger-, Unternehmens- und Aufgabenträgergrenzen hinweg. Der MVV wird sich vom Mischverbund der Vergangenheit über den Aufgabenträgerverbund der Gegenwart hin zu einem Mobilitätsverbund der Zukunft entwickeln.“