Der MVV-Staumelder für die elektronische Fahrplanauskunft

04. September 2012

Über ein interaktives Meldesystems in der Fahrplanauskunfts-App des MVV („MVV-Companion“) können sich Fahrgäste untereinander schnell und bequem über aktuelle Verspätungen von Bussen und Bahnen informieren.

Der MVV hat die aus dem Radio bekannte Idee, das genaue Wissen der einzelnen Verkehrsteilnehmer vor Ort – nach dem Motto „Hörer informieren Hörer“ – für die Verbesserung der Verkehrsmeldungen zu nutzen, jetzt unter Einsatz des populären Community-Ansatzes per Smartphone auf den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) übertragen. Benötigt wird lediglich die aktuelle Version des MVV-Companion auf dem Smartphone. Den MVV-Companion gibt es kostenlos im Apple-Store und im Play-Store (früher Android-Market), verlinkt unter www.mvv-muenchen.de/mobil. Es ist weder Registrierung noch Anmeldung erforderlich. Der MVV-Companion wurde schon 240.000-mal heruntergeladen.

Und so funktioniert der MVV-Staumelder:

Wer eine verspätete Fahrt melden möchte, ruft im MVV-Companion die verspätete Fahrt entweder im Abfahrtsmonitor oder in der Verbindungs­auskunft auf und tippt die Fahrt an. Über die Auswahl „leicht verspätet“, „stark verspätet“ oder „ausgefallen“ wird die neue Verspätung gemeldet. Die Eingabe einer Verspätungsmeldung ist nur in unmittelbarer Nähe der Haltestelle möglich. Sofort nach Abgabe der Meldung erscheint bei der betreffenden Fahrt der Hinweis, dass eine „Meldung von Fahrgästen“ vorliegt. Nach Antippen der Meldung erscheint die detaillierte Information, z.B.: „Tram 18 - Fahrgäste melden: In der Nähe von Isartor Richtung Effnerplatz leicht verspätet.“.

 

Ergänzt wird die Verspätungsmeldung durch ein Bewertungssystem in Form von fünf Sternchen. Die maximale Anzahl von Sternchen bedeutet, dass die Meldung sehr aktuell ist. Mit zunehmender Zeit verliert die Meldung ihre Aktualität, was durch eine abnehmende Anzahl von Sternchen dargestellt wird. Nach Ablauf der Gültigkeit wird die Meldung automatisch gelöscht. Die von Fahrgästen generierten Meldungen können von anderen Fahrgästen bewertet werden. So kann im MVV-Staumelder die Richtigkeit jeder Meldung von anderen Fahrgästen mit „ja“ oder „nein“ beurteilt werden. Bei positiver Bewertung verlängert sich die Gültigkeitsdauer der Meldung, bei negativer Bewertung wird diese reduziert.