ÖPNV-Know-how des MVV international gefragt

19. Oktober 2012

Das hervorragende Nahverkehrsangebot im MVV-Raum führt nahezu kontinuierlich internationale Gäste nach München, die sich bei der Verbundgesellschaft über Planung, Organisation und Durchführung des öffentlichen Verkehrs in der Metropolregion München informieren.

Nach jüngsten Abordnungen aus Dänemark und der Schweiz fand sich heute besonders hochrangiger Besuch beim MVV ein: Eine Delegation des Ausschusses für Verkehr des britischen Unterhauses mit der Vorsitzenden, Mrs Louise Ellman, besuchte die Verbundgesellschaft, um sich über die Systematik und Aufgaben eines Verkehrsverbundes und die aktuellen Entwicklungen im Schienenverkehr zu erkundigen. Derzeit wird in Großbritannien die Studie „Rail 2020“ erstellt, eine Untersuchung über die Zukunft des britischen Schienenverkehrs. Daher standen insbeson-dere Fragen zur Finanzierung des Bahnverkehrs, die Umsetzung von Infrastrukturprojekten und Ausschreibungen im SPNV im Fokus der Vertreter des House of Commons. Im Einzelnen stießen dabei die Erläuterungen der Verbundgesellschaft zum Bahnknotenkonzept des Freistaats Bayern, zur zweiten Stammstrecke und zu den Marktentwicklungen seit der Regionalisierung des Nahverkehrs bei den britischen Politikern, auf hohes Interesse.