MVV-Fahrgastbeirat blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

10. Januar 2014

Seit 1997 kümmert sich der MVV-Fahrgastbeirat um die Belange der Fahrgäste. Der Fahrgastbeirat ist ein ehrenamtliches, beratendes Gremium, das die Fahrgäste im MVV repräsentiert und deren Wünsche, Lob und Kritik an die entsprechenden Partner im Verbund weiterleitet. Auch in diesem Jahr konnte der Beirat in seinen Sitzungen einiges anstoßen und bewegen.

Immer wieder können Forderungen auch umgesetzt werden. So wurde zum 15. Dezember 2013 das HandyTicket und OnlineTicket eingeführt. Eine Reihe sicherheitsrelevanter Themen wurden von den Verkehrsunternehmen umgesetzt, so eine Abgrenzung des Gefahrenbereichs durch einen weißen Strich am Bahnsteig oder die optische (Anzeigentafel) und akustische (automatisierte Durchsagen) Signalisierung.

Der Wunsch des Fahrgastbeirates, bei besonderen Themen – wie bei strukturellen Änderungen des Verbundtarifs als großes Projekt der kommenden Jahre – intensiv mitdiskutieren zu dürfen, fand bei MVV-Geschäfts­führer Alexander Freitag Anklang.

Aktuell bittet der MVV-Fahrgastbeirat Verbundgesellschaft und Verkehrs­unter­nehmen, den 10-Minuten-Takt, der montags bis donnerstags im S-Bahn-Berufs­verkehr angeboten wird, auch an Freitagnachmittagen anzubieten.

Der MVV-Fahrgastbeirat befürwortet einen Halt jedes Regionalzugs an den Grenzbahnhöfen des Verbundgebietes. Falls dies bei einzelnen Fahrten nicht realisierbar ist, sollte in allen – auch den durchfahrenden Regionalzügen – der MVV-Tarif bis zum letzten Halt des Verbundgebietes gelten.

Der MVV-Fahrgastbeirat unterstützt die Initiativen „Björn-Steiger-Stiftung“ und „München gegen den plötzlichen Herztod“ bei einer schnellen und flächen­deckenden Ausstattung von Haltestellen mit Defibrillatoren.

„Der Beirat als Schnittstelle zwischen Fahrgästen und Verkehrsunternehmen hat sich in den letzten Jahren etabliert“, so der aktuelle Sprecher Stefan Hofmeir. "Wir haben stets ein offenes Ohr für die Belange der Fahrgäste und freuen uns über Verbesserungsvorschläge, Lob und auch Kritik, die wir mit den jeweiligen Stellen diskutieren." (Kontaktadresse: hofmeir@fahrgaeste.de).

Die nächste Sitzung des Fahrgastbeirates findet am 19. März 2014 statt.