Die neue MVV-Fahrplanauskunft in einer Beta-Version

01. September 2014

Der MVV hat seine Fahrplanauskunft komplett überarbeitet und stellt sie den Fahrgästen unter www.mvv-muenchen.de/auskunft zunächst in einer „Public-Beta-Version“ (Testversion) zur Verfügung.   Die neue MVV-Auskunft hat eine vollständig neu gestaltete Benutzeroberfläche mit einer vollflächigen, interaktiven Karte, die vielfältige Informationen zum Beispiel zu Verkaufsstellen oder multimodalen Verkehrsangeboten wie P+R, B+R oder Carsharing anzeigen kann. Auch die Verbindungsauskunft wurde weiter verbessert.   In die neue Auskunft sind schon zahlreiche Anregungen von Fahrgästen eingeflossen. Der MVV ist nun aber auch an Rückmeldungen der Nutzer zur neuen MVV-Auskunft interessiert, um diese in die weitere Entwicklung einfließen zu lassen.

 

Neue Funktionen im Überblick

Die gesamte neue MVV-Auskunft wird durch eine interaktive Karte ergänzt. Die interaktive Karte zeigt

o   alle Wege von Haustür zu Haustür mit genauen Fahrtverläufen, die insbesondere bei verschiedenen Fahrtalternativen dem Nutzer einen guten Überblick über die verschiedenen Verbindungsverläufe geben,

o   das Liniennetz der S-Bahn, U-Bahn und Tram mit Bahnhöfen und Haltestellen; hier können die detaillierten Verläufe aller Linien interaktiv eingeblendet werden,

o   für alle über 4.500 Haltstellen die Namen und die dort verkehrenden Linien inklusive der nächsten fahrplanmäßigen Abfahrten,

o   Orientierungspläne für S- und U-Bahnhöfe, Tramhaltestellen und demnächst auch für alle Bushaltestellen als PDF-Dateien zum Download,

o   die Standorte aller Verkaufsstellen von MVV-Fahrscheinen, aller P+R-Anlagen sowie Carsharing-Stationen ausgewählter Kooperationspartner.

Die Verbindungsauskunft bietet

o   eine vereinfachte Eingabe von Start- und Zielpunkt,

o   weitere neue Einstellungen nach individuellen Bedürfnissen,

o   die Suche nach der „bequemsten“ (wenig Umstiege, kurze Fußwege) oder der bezüglich des Umsteigens „zuverlässigeren“ Verbindung,

o   Kauf des passenden MVV-OnlineTickets direkt aus der Auskunft,

o   Versand der Auskunft per E-Mail und Kalendereintrag als Termin,

o   Verlinkung aller S- und U-Bahnhöfe mit dem Bahnhofsinformationssystem mit umfangreichen Mobilitätsinformationen zu jedem Bahnhof,

o   multimodale Verkehrsinformationen zu Park&Ride und Bike&Ride.

Eine Informationsbox gibt immer einen Überblick über die aktuellen Betriebsmeldungen bei der S-Bahn und den Verkehrsmitteln der MVG. Mit dem Anschluss an das Hintergrundsystem DEFAS des Freistaats Bayern können nun voraussichtlich schon zum Fahrplanwechsel auch Echtzeitdaten verfügbar gemacht werden.

Nutzer-Feedback gewünscht

Die neue MVV-Auskunft ist noch nicht vollständig fertig gestellt. Sie wurde dennoch schon jetzt als Public-Beta-Version veröffentlicht, damit Anregungen der Nutzer einfließen können. Daher ermuntert der MVV alle Fahrgäste, die neue MVV-Auskunft auszuprobieren und dem MVV Feedback zu geben. So soll die Planung einer ÖPNV-Fahrt in Zukunft noch einfacher werden.

 

Neue MVV-Auskunft mit interaktiver Karte: Die Server der MVV-Auskunft bewältigen im Übrigen mittlerweile monatlich über 53 Mio. Fahrplanauskünfte. Der MVV-Rechenkern versorgt dabei nicht nur das Desktop-Portal auf der Webseite und den MVV-Companion (mit rund 850.000 Downloads die wohl am häufigsten nachgefragte ÖV-App im MVV-Raum) mit gerechneten Fahrplanauskünften sondern u.a. auch den Flughafen München, Fahrplanauskunftsportale der DB und die MVG-Fahrinfo-App.