Neue Angebote für MVV-Handy- und OnlineTicket

09. Juni 2015

Eineinhalb Jahre nach der Einführung des neuen MVV-Handy- und OnlineTickets kommt es jetzt zur Sortimentserweiterung: Ab 14. Juni werden mit   · dem Kurzstreckenticket,   · dem Anschlussticket für Zeitkartenkunden und   · dem Gruppen-Ticket für bis zu 30 Erwachsene   gleich drei neue Tickets angeboten.

          

Das im Dezember 2013 eingeführte Angebot des Handy- und OnlineTickets erfreut sich steigender Beliebtheit: Seit Start wurden in allen drei Münchner Ticketshops bis Ende des ersten Quartals 2015 bereits mehr als 1,6 Mio. Tickets verkauft und Einnahmen in der Höhe von rund 9,5 Mio. Euro erzielt. Mit der Erweiterung des Sortiments erfüllt der MVV lang ersehnte Wünsche seiner Kunden.

Die Angebote im Einzelnen:

Das Angebot der Kurzstrecke ist wie andere Einzelfahrkarten als HandyTicket zum sofortigen Fahrtantritt verfügbar. Die bisherigen tariflichen Regelungen zur Kurzstecke bleiben unverändert und sind den Fahrgästen bereits aus dem konventionellen Vertrieb bekannt. Diese Erweiterung ist für viele Kunden von Interesse weil das Kurzstreckenticket mit rd. 6,5 Mio. verkauften Tickets pro Jahr sehr beliebt ist.

Mit dem mobilen Anschlussticket kommen ab jetzt auch erstmals Zeitkartenkunden in den Genuss eines HandyTickets. Im Rahmen eines Pilotversuches können Kunden, die den räumlichen Geltungsbereich ihrer Zeitkarte für eine Fahrt erweitern möchten, einzelne Ringe (min. 2 Ringe) hinzu kaufen. Anders als bei der gewohnten, räumlichen Erweiterung mit Zonen ist der Kunde nicht mehr gezwungen, sich sowohl mit dem Ring- als auch dem Zonensystem auseinander zu setzen.

Verfügt ein Fahrgast beispielsweise bereits über eine Zeitkarte für 2 Ringe kann er diese etwa bei einer einzelnen Fahrt vom Hauptbahnhof zum Flughafen München,  welcher im Zeitkartenring 13 liegt, mit einem Anschlussticket für 11 Ringe ergänzen.                         

Sofern das neue Anschlussticket von den Kunden gut angenommen wird, werden die Möglichkeiten einer analogen Umsetzung, z.B. am Automaten, geprüft.

Das Gruppenticket für bis zu 30 Personen basiert auf dem Angebot der bestehenden Gruppen-Tageskarte und ist in Schritten zu je fünf Personen als OnlineTicket zum Ausdrucken verfügbar. Die Regelung, dass Kinder bis 14 Jahre sowie Schüler bei Klassenausflügen bis zur 9. Jahrgangsstufe als halbe Person zählen, gilt wie bei der normalen Gruppen-Tageskarte auch bei diesem Ticket. Demzufolge dürfen sich insbesondere Lehrkräfte, die mit einer Schulklasse im MVV unterwegs sind, aber auch alle anderen größeren Gruppen über das neue Angebot freuen.

Mit diesen drei Angebotserweiterungen wird der neue Vertriebskanal für weitere Zielgruppen erschlossen und das Handy- und OnlineTicket im MVV noch attraktiver sowie  kundenfreundlicher.