Mit dem MVV ins Wiesn-Zelt

16. September 2015

Der MVV bittet die Wiesnbesucher, ohne Auto zum Oktoberfest anzureisen – mit den Verkehrsmitteln im MVV geht es sicher und ohne Parkplatzsorgen direkt bis ins Zelt.

Die elektronische Fahrplanauskunft unter www.mvv-auskunft.de und die MVV-App (Companion) kennen den kürzesten Weg zur Wiesn. Beide leiten die Besucher sogar von der Haustür weg bis in das gewünschte Festzelt. Einfach den Startpunkt und als Ziel das gewünschte Festzelt eingeben und schon wird in Sekundenschnelle der Weg errechnet und der Fahrpreis ange­­zeigt.

Für ein Ticket muss man auch nicht mehr zum Automaten. Über einen der drei Ticketshops, vom MVV, der MVG oder der S-Bahn München, kann man sich ein Ticket auf dem Smartphone oder online im Internet kaufen und schon hat man Spaß ohne Grenzen und vor allem ohne Promille- oder Parkplatzsorgen.

Der MVV empfiehlt, nicht nur den Wiesn-Bahnhof Theresienwiese zu nutzen, sondern auf die Bahnhöfe Schwanthalerhöhe, Poccistraße oder Goetheplatz auszuweichen. Auch der Fußweg von der Hackerbrücke oder vom Hauptbahnhof ist bei einer etwaigen Überfüllung der Verkehrsmittel eine sinnvolle Option.

Weitere Informationen gibt es unter www.mvv-muenchen.de/de/unterwegs-im-mvv/Oktoberfest