Mit dem MVV zur Wiesn und zum Zentralen Landwirtschaftsfest

14. September 2016

Der MVV bittet die Wiesnbesucher, ohne Auto zum Oktoberfest und zum diesjährigen Zentralen Landwirtschaftsfest anzureisen – mit den Verkehrsmitteln im MVV geht es sicher und ohne Parkplatzsorgen direkt bis ins Zelt.

Die MVV-Fahrplanauskunft unter www.mvv-auskunft.de und in der MVV-App kennt den kürzesten Weg zur Wiesn und zum Zentralen Landwirtschaftsfest (ZLF). Sie leitet die Besucher sogar von der Haustür bis in das gewünschte Festzelt. Einfach den Startpunkt und als Ziel das gewünschte Festzelt eingeben und schon wird in Sekundenschnelle der Weg errechnet und der Fahrpreis ange­­zeigt.

Die MVV-Tickets gibt es nicht nur aus den Automaten und an den vielen Verkaufsstellen im MVV-Netz, sondern auch online zum Ausdrucken und mit dem Smartphone über die MVV-App.

Die Eintrittskarten für das ZLF beinhalten die An- und Abreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln im MVV. Tickets für das ZLF gibt es an allen Geschäftsstellen des Bayerischen Bauernverbandes oder im ZLF-Onlineshop.

Der MVV empfiehlt, den Wiesnbahnhof Theresienwiese zu meiden bzw. den Aufgang Paulskirche zu nutzen, aber auch auf die Bahnhöfe Schwanthaler­höhe, Poccistraße oder Goetheplatz auszuweichen. Auch der Fußweg von der Hackerbrücke oder vom Hauptbahnhof sind sinnvolle Optionen.

Weitere Informationen gibt es unter www.mvv-muenchen.de/de/unterwegs-im-mvv/Oktoberfest.