Fahrgäste setzen auf MVV-Ticketauskunft

24. Januar 2017

Die MVV-Ticketauskunft unter www.mvv-muenchen.de/ticketauskunft wird von den Fahrgästen sehr gut angenommen – im Jahr 2016 über 700.000 Mal. Gerade Gelegenheitskunden, die den MVV nicht täglich benutzen, aber auch Stammkunden, die von ihrer üblichen Strecke abweichen wollen, finden hier schnell das richtige Ticket für ihre Fahrt. Dabei sind auch komplexe Preisberechnungen, z.B. mit mehreren Personen und Fahrten, die in einer Gesamtberatung zusammengefasst werden, möglich.

Es ist einfach Start- und Zielort, Datum und Uhrzeit einzugeben und schon kann der Ticketpreis berechnet werden. Darüber hinaus sind auch optionale Einstellungen möglich, z.B. bereits vorhandene Tickets oder wie häufig die eingegebene Fahrt unternommen werden soll.

Die MVV-Ticketauskunft wird von rund 60 Prozent der Nutzer für schnelle Auskünfte (Abfragedauer bis 2 Minuten) benutzt, die anderen Kunden nutzen diesen Service für intensivere Recherchen. Gerade für Besucher aus dem Ausland wird die MVV-Ticketauskunft auch auf Englisch angeboten.

Die MVV-Ticketauskunft gibt es seit 2006 und wurde im Laufe der Jahre über mehrere Anpassungsschritte immer weiter optimiert. Mit ihr hat der MVV einen neuen Standard für Ticketauskünfte gesetzt, der auch im bundesweiten Vergleich mit anderen Großstadtverbünden Beachtung findet.

Beispiel einer Berechnung:

Der Kunde möchte von München Hbf nach Starnberg fahren, besitzt aber für eine Teilstrecke von München Hbf nach Planegg bereits eine IsarCard (1 - 4 Ringe). Die Ticketauskunft berechnet die Kosten für ein Zusatzticket für die Strecke Planegg – Starnberg.