Bereich Regionalbus

Mehr als 500 MVV-Regionalbusse auf über 200 MVV-Regionalbuslinien bedienen Tag für Tag mehr als 3.600 Haltestellen in den Landkreisen. Damit ist der MVV-Regionalbusverkehr die dritte Säule im MVV – neben der S-Bahn und dem Verkehrsnetz Münchens.

Die MVV GmbH unterstützt die Landkreise bei der Verkehrsplanung und managt Ausschreibungen, Verträge und Finanzen.

Ausschreibungen

Bereits im Jahr 2002 haben wir Qualitätsstandards im MVV-Regionalbusverkehr eingeführt. Sie stellen ein einheitliches Erscheinungsbild für Haltestellen und Fahrzeuge sicher. Die Kundeninformation ist in allen Bussen gleich, das Fahrpersonal ist gut geschult. Zudem sorgen die Qualitätsstandards für die Erfüllung höchster Normen im Umweltschutz.

Qualitätsstandards im MVV-Regionalbusverkehr (3.8 MB)


Nicht nur unsere Fahrgäste profitieren von diesen Qualitätsstandards, sondern auch die Verkehrsunternehmen. Die MVV-Qualitätsstandards dienen als Vorgabe bei Ausschreibungen und Direktvergaben. Sie verhindern einen ausschließlich preisorientierten Wettbewerb, der sehr schnell zu Qualitätsverlusten auf Kosten der Fahrgäste führen würde. Die Qualitätsstandards stärken die kleinen und mittleren mittelständischen Verkehrsunternehmen im Wettbewerb.

Klimaschutz ist unser Antrieb

Alle reden von Elektromobilität. Wir testen sie! Im September 2008 wurde in Ottobrunn der deutschlandweit erste Hybridbus im Regionalbusverkehr der Öffentlichkeit vorgestellt. Seitdem fährt er als MVV-Regionalbuslinie 210 zwischen Taufkirchen, Ottobrunn und München Neuperlach Süd.

Mit rund 25 Prozent weniger Dieselverbrauch und sehr guten, weil niedrigen Werten für Abgas, Feinstaub und Lärmentwicklung setzt der Hybridbus deutliche Zeichen im Umweltschutz. Das ist die vorläufige Bilanz. Die Geschichte wird fortgeschrieben.