Einsatz für zufriedene Fahrgäste – der MVV-Fahrgastbeirat

Um den Dialog zwischen dem MVV und seinen Kunden lebendig zu halten, haben die Gesellschafter der MVV GmbH 1997 einen Fahrgastbeirat ins Leben gerufen.

Der Fahrgastbeirat ist ein ehrenamtliches, beratendes Gremium, das die Fahrgäste im MVV repräsentiert und deren Wünsche, Lob und Kritik an die entsprechenden Partner im Verbund weiterleitet.

Mehr Informationen:

Wer im MVV-Fahrgastbeirat zusammenkommt



Alle 23 Mitglieder des MVV-Fahrgastbeirats sind ehrenamtlich tätig. Die Auswahl von Mitgliedern ist in der Satzung geregelt.



14 Mitglieder sind nicht organisierte Fahrgäste, die einen repräsentativen Querschnitt der Kundinnen und Kunden im MVV darstellen.

9 Mitglieder (hiervon 2 mit Gast-Status) sind Vertreterinnen und Vertreter von Organisationen, die sich im MVV-Gebiet für Nahverkehrsbelange einsetzen. Derzeit sind dies: 

  • Aktion Mobil e.V. 
  • Arbeitskreis Attraktiver Nahverkehr (AAN) im Münchner Forum e.V. 
  • Bund Naturschutz in Bayern e.V.
  • Pro Bahn Regionalverband Oberbayern e.V. 
  • VCD Verkehrsclub Deutschland Kreisverband Freising e.V.
  • Kreisjugendring München-Stadt (Gast-Status)
  • Arbeitskreis Mobilität der Studentischen Vertretungen an LMU, TUM und HM (Gast-Status)
  • Seniorenbeirat der Landeshauptstadt München
  • Facharbeitskreis Mobilität des Münchner Behindertenbeirats

Aktion Mobil e.V.

Die Aktion Mobil e.V. setzt sich für den Erhalt und Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel ein. Sie wurde von Mitgliedern der Aktion Münchner Fahrgäste im Januar 2004 gegründet und vertritt die Interessen der Fahrgäste. Martin Marino wurde zum Vorstand der Aktion Mobil e.V. gewählt.
Da er selbst seit vielen Jahren die Fragen und Bedürfnisse der Fahrgäste auch aus dem Kontakt mit vielen MVV-Kunden bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit beim Infokiosk am Stachus kennt, wurde er Sprecher des MVV-Fahrgastbeirates. Seine Aufgabe beschreibt er so: „Ich möchte nicht nur destruktive Kritik am MVV üben, sondern ganz konkrete Veränderungen initiieren“.

Aktion Mobil e.V.

Ihr Ansprechpartner: Stefan Hofmeir

PRO BAHN

PRO BAHN vertritt als gemeinnütziger und politisch unabhängiger Verband die Interessen der Fahrgäste von Bus und Bahn. Der Verband ist bundesweit tätig und in vielen Regionen vor Ort aktiv – so auch als Regionalverband Oberbayern e.V.
 

  • PRO BAHN erarbeitet Konzepte für den Öffentlichen Verkehr. 
  • PRO BAHN fordert und fördert den Erhalt von Bahnlinien und Haltepunkten, achtet auf die Qualität von Fahrplan, Fahrzeugen und Haltestellen. 
  • PRO BAHN informiert Fahrgäste mittels eigener Zeitschriften und Broschüren – sowie über das Internet. 
  • PRO BAHN arbeitet in zahlreichen Gremien mit, begleitet kritisch die Arbeit der Verkehrsverbünde und -betriebe, berät Politiker, hält Vorträge und Seminare.

PRO BAHN

Ihr Ansprechpartner: Frank Lipke

Facharbeitskreis Mobilität des Münchner Behindertenbeirats

Um die Selbständigkeit von Menschen mit Behinderung zu fördern, setzt sich der Facharbeitskreis (FAK) Mobilität des Behindertenbeirats München für die Barrierefreiheit von Verkehrsmitteln ein. Der Schwerpunkt liegt beim Öffentlichen Personennahverkehr.

Der FAK Mobilität strebt an, kostspieligen Fehlplanungen durch das frühzeitige Mitwirken bei der Gestaltung von Fahrzeugen und Bahnhöfen zum Nutzen des MVV und der Betroffenen entgegenzuwirken.



Ihre Ansprechpartnerin: Dr. Bettina vom Ende