IsarCard60

Die IsarCard60 ist eine übertragbare Monatskarte für Menschen ab 60 Jahren, die den MVV regelmäßig, nur nicht Montag bis Freitag zwischen 6 und 9 Uhr nutzen möchten. An Samstagen und Sonntagen sowie in den Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen entfällt diese Sperrzeit.

Die IsarCard60 ist im Rahmen der Altersgrenze übertragbar. Das Alter muss durch Lichtbildausweis nachweisbar sein.

Eine Erweiterung des Geltungsbereichs ist problemlos möglich.

Auf einen Blick

Monatskarte
Geltungsbereich Innenraum, Außenraum oder Gesamtnetz
Tarifpläne
Geltungsdauer Monat
Geltungsdauer (1)
Einschränkungen Nicht gültig Montag-Freitag von 6 bis 9 Uhr
Fahrten in der Sperrzeit (2)
Übertragbarkeit Ja, wenn 60 Jahre und älter
Mitnahme Nein
Erweiterungskarte Ja, auf das Gesamtnetz (3)
Preise
46,60 €
Kauf Automaten und Verkaufsstellen
Als Abonnement erhältlich Ja

Fragen und Antworten

1) Wie lange gilt die Monatskarte?

Den Starttag Ihrer IsarCard60 Monatskarte können Sie flexibel und individuell wählen. Die Monatskarte gilt einen Monat lang und über den letzten Geltungstag hinaus bis 12 Uhr des nächsten Tages.
Beispiel: Wird die Monatskarte am 11. eines Monats erworben, gilt sie bis zum 11. des folgenden Monats 12 Uhr.

2) Was mache ich, wenn ich in der Sperrzeit fahren will?

Für Fahrten in der Sperrzeit von Montag bis Freitag zwischen 6 und 9 Uhr zahlen Sie als Inhaber einer IsarCard60 im Geltungsbereich Ihrer Karte nur den halben Preis. Kaufen Sie eine Streifenkarte. Entwerten Sie einen Streifen pro Zone.

3) Kann ich den Geltungsbereich der Monatskarte erweitern?

Ja. Die IsarCard60 für den Innenraum oder Außenraum lässt sich leicht auf das Gesamtnetz erweitert. 
Die Erweiterungskarte kann von jedem Tag an ausgestellt werden und gilt jeweils einen Monat lang und über den letzten Geltungstags hinaus bis 12 Uhr des nächsten Tages. Die Erweiterungskarte gilt nur zusammen mit einer gültigen IsarCard60.

4) Was muss ich tun, wenn ich für eine Fahrt über den Geltungsbereich meiner Zeitkarte hinaus fahren will?

Die IsarCard60 kann mit Einzelkarten, Streifenkarten oder Tageskarten kombiniert werden. Diese Tickets können bereits bei Fahrtantritt – und müssen spätestens an der letzten Station des Geltungsbereichs der IsarCard – entwertet werden.

Beispiel beim Kauf einer Anschlussfahrkarte über Automaten und Verkaufsstellen:
Sie planen eine einfache Fahrt vom Hauptbahnhof nach Freising und besitzen eine IsarCard60 für den Innenraum. Weil Sie zwei weitere Zonen befahren, müssen Sie eine Einzelfahrkarte für diese beiden Zonen oder vier Streifen einer Streifenkarte – gleich am Hauptbahnhof oder spätestens in Feldmoching – entwerten.
Wenn Sie bis zum Flughafen fahren, benötigen Sie ein Ticket für drei Zonen oder eine Tageskarte Außenraum.

Neues Versuchsangebot: Anschlussticket als HandyTicket

Für die Inhaber von Zeitkarten und  IsarCard Abo´s gibt es ab 14.06.2015 ein Versuchsangebot zum Kauf eines besonderen Anschlussticket als HandyTicket für einzelne Fahrten außerhalb des Geltungsbereichs seiner Zeitkarte.

Das Anschlussticket als HandyTicket ermöglicht erstmalig einen Ticketkauf unter Berücksichtigung der bereits gezahlten Zeitkartenringe.

5) Warum darf ich mit der IsarCard60 nicht vor 9 Uhr fahren?

Die IsarCard60 ist ein ermäßigtes Angebot. Der außerordentlich hohe, attraktive Rabatt von bis zu 70 Prozent im Vergleich zur IsarCard ist nur deshalb möglich, weil diese Karte in den Hauptverkehrszeiten nicht gültig ist und damit zu einem Abbau der besonders kostenintensiven Verkehrsspitzen beiträgt. Ohne Sperrzeiten entfiele die Grundlage für diesen Rabatt.