Das Ticket für Menschen mit Behinderung

Schwerbehinderte, die infolge ihres Handicaps in ihrer Bewegungsfähigkeit erheblich beeinträchtigt sind, haben mit einem grün-orangefarbenen Schwerbehindertenausweis mit Wertmarke Anspruch auf Freifahrt mit den MVV-Verkehrsmitteln im Gesamtnetz.
 Sofern eine ständige Begleitung notwendig ist, fährt auch diese kostenlos mit.

Ihr Recht, mobil zu bleiben

Als Schwerbehinderter benötigen Sie einen grün-orangefarbenen Schwerbehindertenausweis plus Beiblatt mit gültiger Wertmarke. Die Begleitperson muss im Ausweis eingetragen sein.

Wo Sie die Unterlagen bekommen

Den Ausweis erhalten Sie beim Zentrum Bayern Familie und Soziales.
 Die Wertmarke kostet 80 Euro pro Jahr oder 40 Euro pro Halbjahr. Sie ist ebenfalls dort erhältlich.



Für die unentgeltliche Beförderung einer Begleitperson ist das Beiblatt mit Wertmarke nicht erforderlich – es reicht der Eintrag im Ausweis.


Fragen und Antworten

1) Gilt mein grüner Schwerbehindertenausweis?

Nein. Der grüne Schwerbehindertenausweis berechtigt nicht zur Freifahrt in den MVV-Verkehrsmitteln.


2) Welche Verkehrsmittel kann ich mit dem grün-orangefarbenen Schwerbehindertenausweis samt Wertmarke nutzen?

Ihr Ausweis gilt für alle Busse und Bahnen im Gesamtnetz des MVV.

Damit zählt er auch für den Schienenverkehr auf den folgenden, in den MVV einbezogenen Strecken in zuschlagfreien Zügen in der 2. Klasse:



  • Holzkirchen - Kreuzstraße,

  • München Hauptbahnhof – Holzkirchen

  • München Hauptbahnhof - Südring - München Ostbahnhof

  • Ebersberg - Tulling

  • Freising - Moosburg

  • Grafing Bahnhof - Aßling

  • Mammendorf - Althegnenberg



Ihr Ausweis berechtigt Sie zudem zur Fahrt mit den sogenannten ein- und ausbrechenden Linien, die über das MVV-Gebiet hinaus verkehren und auf denen die MVV-Fahrkarten anerkannt werden.

3) Wird der Schwebehindertenausweis anderer Bundesländer anerkannt?

Ja, der Schwerbehindertenausweis anderer Bundesländer wird in Bayern anerkannt.