Benutzungsordnung für Park & Ride Anlagen

Auf vielen P+R Anlagen im MVV-Gebiet ist das Parken nur während der Betriebszeiten der öffentlichen Verkehrsmittel gestattet. Innerhalb der Stadt München und an weiteren Anlagen gilt eine Höchstparkdauer von 24 Stunden.

Bei längerem Parken wird nach den Einstellbedingungen eine Vertragsstrafe von 30 Euro je Nacht erhoben.


Es gelten jeweils die an den Anlagen ausgehängten Benutzungsbestimmungen!

In begründeten Einzelfällen
(z.B. Schichtarbeit) kann eine Sondererlaubnis beim Betreiber der Anlage beantragt werden.
Dies ist in den Landkreisen normalerweise die Gemeinde. Im Stadtgebiet München wenden Sie sich an die P+R GmbH.

Tipp

München-Besucher, die ihr Auto über mehrere Tage an einer P+R- Anlage abstellen wollen, können das in den P+R-Parkhäusern Fröttmaning und Messestadt Ost tun.