Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Für Abonnenten: Bye-bye Papierticket!

Alle reden von der Digitalisierung. Der MVV und seine Verbundpartner setzen sie um. Ab 1. April – und das ist kein Scherz – sind die ersten Chipkarten der Deutschen Bahn mit einem gespeicherten Isarcard-Abonnement im Umlauf.

Die MVG wird Mitte des Jahres mit dem Versand der neuen Chipkarten beginnen. Sowohl bei der DB als auch bei der MVG werden diese dann für fünf Jahre gültig sein – und Abonnenten höheren Komfort bieten: Bei Änderungen des Abos beispielsweise muss keine neue Karte ausgestellt werden. Änderungen am IsarCard-Abonnement können am Fahrkartenautomaten auf die Chipkarte geladen werden. Bei Diebstahl oder Verlust wird sie gesperrt und – gegen Gebühr – eine Ersatzkarte ausgestellt. Auch der regelmäßige Austausch und das versehentliche Vergessen der „Monatsabschnitte“ bei den übertragbaren Abos zum Monatsbeginn sind nicht mehr nötig und gehört der Vergangenheit an.

Alle Vorteile, alle Fragen, alle Antworten