Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Immer mehr öffentliche Elektro-Tankstellen mit Ökostrom

„Ein Elektrofahrzeug wäre ja schön, aber das Auftanken ist sicher kompliziert?!“ Vergessen Sie diese Sorgen. München hat 350 Ladesäulen mit 700 Ladepunkten – oft in U-Bahn-Nähe. So bleiben Sie mobil, während sich das Auto mit neuer Kraft versorgt.

Elektromobilität ist neu. Und anders. Für Mensch und Umwelt ist sie – da die Fahrzeuge leise und abgasfrei sind – gut. Trotzdem trauen sich Autofahrer nur sehr langsam an die neue Technologie heran, etwa wenn sie ein Auto ausleihen. Ob denn die Reichweite groß genug sei, wird gefragt. Und, ob es denn umweltfreundlich sei, Kohle- oder womöglich Atomstrom zu tanken.

Die Stadtwerke München und die MVG stellen der Skepsis überzeugende Tatsachen gegenüber: 350 öffentliche Ladesäulen mit 700 Ladepunkten, in denen nichts als Ökostrom fließt. Schon Ende des Jahres wird es 550 Säulen geben. Der Ausbau schreitet in großen Schritten voran.

So kann Elektromobilität in München funktionieren