Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Lesen fasziniert und bereichert – in jedem Alter

Begleitend zu einer großen Buchausstellung im Gasteig – mit über 20.000 Neuerscheinungen – finden am gleichen Ort vom 15. November bis 2. Dezember vielfältige Veranstaltungen statt. Das Programm macht Appetit auf mehr.

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“ ruft Harald Lesch und fordert uns auf, für eine Welt zu handeln, „in der wir leben wollen“. Der Schweizer Autor Adolf Muschg erkundet – am Beispiel von Fukushima – die Möglichkeiten, innerhalb der Zerstörung ein Leben zu leben. Dörte Hansen erzählt vom Verschwinden der bäuerlichen Welt. Und Almudena Grandes beschreibt die radikalen Veränderungen in einer spanischen Großstadt. 2018 bedeutet auch 50 Jahre „1968“. Es kommen mit Gretchen Dutschke, Wolfgang Kraushaar und Ulrich Chaussy drei Zeitzeugen, um über die Bedeutung der studentischen Revolte zu diskutieren. Hannelore Hippe erinnert an Lebensborn und Besatzungskinder im Nationalsozialismus, Alex Capus an die Umbrüche der Französischen Revolution, und Jeffrey Archer nimmt nochmals die Welt von 1968 ins Visier. 

So weit ein kurzer Auszug aus der Presseankündigung der Veranstalter. Darüber hinaus ist weitere Prominenz angesagt wie Amelie Fried, Miroslav Nemec und Jo Nesbø.

Veranstaltungsprogramm

Für Kinder zwischen drei und dreizehn Jahren wird einiges geboten: falsche Zauberer, morsende Glühwürmchen und andere magische Tiere – das kann heiter werden! Timo Parvela, Kirsten Boie, Jonathan Stroud und Margit Auer stellen ihre neuen Bücher vor. Max von Thun kommt mit einer Bilderbuchlesung und tollen Songs, TV-Moderator Ralph Caspers erzählt wundersame Geschichten. Am Samstag, 17. November um 17 Uhr wird die Ausstellung „Augen ZU? Augen AUF! Die Nacht im Bilderbuch“ mit Christine Knödler und Künstlern, u. a. Quint Buchholz, eröffnet – Eintritt frei!

Von Jugendlichen für Jugendliche gibt es erstmals das „Literarische Jugendquartett“: Leseclubs stellen ihre aktuellen Favoriten vor. Wer selber aktiv werden mag, der kann im Aktionsraum von Kultur & Spielraum mit Buchstaben, Zeichen und Schriften experimentieren.