Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Mit dem MVV zur Wiesn

Zwei Drittel aller Besucher fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Oktoberfest. Das ist erfreulich viel – führt allerdings auch zu vollen Bahnen. Wir haben da zwei gute Ideen …

Zwei Drittel aller Besucher fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Oktoberfest. Das ist erfreulich viel – führt allerdings auch zu vollen Bahnen. Wir haben da zwei gute Ideen: Nutzen Sie die Vielfalt im MVV! Kaufen Sie ihr Ticket vorab und digital!

Mit der U4 oder U5 direkt zur Theresienwiese fahren: das ist ideal für Touristen, Ortsunkundige und Personen, die nicht so viel laufen wollen. Aber es gibt unkomplizierte Alternativen, bei denen die Wege gar nicht sehr viel länger sind.

Wer vom Hauptbahnhof kommend nur eine Haltestelle über die Theresienwiese hinaus fährt, kann auf der weniger frequentierten Schwanthalerhöhe aussteigen. Diese ist übrigens auch mit dem StadtBus 134 erreichbar.

Personen, die mit der U3 oder U6 unterwegs sind, können am Goetheplatz aussteigen. Dieser wird auch von den MetroBussen 58 und 68 angefahren. Oder Sie steigen an der Poccistraße aus. Letztere ist für den Besuch der Oidn Wiesn ideal – und wird auch mit dem MetroBus 62 erreicht.

Ein Klassiker ist die Anreise mit der S-Bahn über den Halt Hackerbrücke. Warum nicht auch einmal die Tram-Linien 16 und 17 nutzen, die ebenfalls einen Stopp an der Hackerbrücke einlegen?

Auf unserer Sonderseite für die Wiesn 2018 können Sie sich bis vor das Festzelt Ihrer Wahl navigieren lassen und die Wegbeschreibung als PDF herunterladen und ausdrucken.

Vermeiden Sie Wartezeiten am Ticketautomaten!

Damit Besucher, die Einzelfahrscheine oder Tagestickets benötigen, nicht an langen Schlangen vor den Fahrkartenautomaten kostbare Zeit verlieren, empfehlen wir den unkomplizierten Erwerb eines Online- oder HandyTickets.

Handy- und OnlineTicket im MVV