Barrierefreiheit in der Allianz Arena

Beim Bau der Allianz Arena wurde ein besonderes Augenmerk auf Barrierefreiheit gelegt, um behinderten Zuschauern den Stadionbesuch leicht zu machen.

Für 165 Rollstuhlfahrer und ihre Begleiter sind erstklassige Plätze an den Längsseiten der Oberkante Unterrang eingerichtet, die ausreichend Platz für Fahrmanöver der Rollstühle lassen.

Die Begleitperson sitzt jeweils neben dem Rollstuhlfahrer. Die gesamte Ebene 2 - mit Kiosken, Behindertenbetreuungseinrichtung und Behindertentoiletten - ist barrierefrei erreichbar. Für den Ebenenwechsel zu anderen Einrichtungen stehen reservierte Fahrstühle auf der Nord- und Südseite zur Verfügung.

Mit dem Rollstuhl zur Allianz Arena

Auch der U-Bahnhof Fröttmaning ist barrierefrei mit Liften ausgebaut. Besucher der Allianz Arena, die auf Liftanlagen angewiesen sind, benutzen den Zugang am Südende des Bahnsteigs. Dort sind – anders als im nördlichen Zugang – Rolltreppen und Lifte vorhanden.

Über die Fußgängerbrücke gelangen Sie in die P+R-Anlage Fröttmaning. Dort steht ein weiterer Lift zur Verfügung, mit dem Sie wieder das Erdgeschoss erreichen. Von dort aus gelangen Sie über die Esplanade zur Allianz Arena.