Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Coronavirus

Liebe Fahrgäste,

um die Ansteckungsgefahr für Fahrgäste und Personal zu verringern und die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, setzen die Verkehrsunternehmen im MVV-Regionalbusverkehr ab Samstag, 14. März 2020, vorübergehend den Ticketverkauf durch Fahrerinnen und Fahrer aus. Zudem verkehren die Busse im MVV-Regionalbusverkehr ab kommender Woche nach dem Ferienfahrplan. Alle Informationen im Detail finden Sie hier.
 

Die S-Bahn München meldet: Ab Montag, 30. März 2020, kommt es in Abstimmung mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft zu weiteren Veränderungen im Regelfahrplan. Die S-Bahnen fahren ab Montag, 30. März 2020, von Montag - Freitag einen 20-Minuten-Takt pro Linie nach dem Samstagsfahrplan. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt in der MVV-Auskunft oder in der Verbindungsauskunft der MVV-App.

Die MVG gibt folgende Änderungen bekannt: Die Verstärkerzüge der U3 und U4 entfallen. In der Hauptverkehrszeit morgens und nachmittags wird ein 10-Minuten-Takt angeboten. Die U7 verkehrt verkürzt zw. Sendlinger Tor und Westfriedhof. Die Verstärkerlinie Tram 29 ist nicht im Einsatz. Im StadtBus entfallen einzelne Fahrten, die speziell auf den Schülerverkehr ausgerichtet sind. Bitte beachten Sie, dass diese Änderungen noch nicht vollständig in den Auskunftssystemen hinterlegt sind.

Die Verkehrsunternehmen im Regionalzugverkehr geben bekannt: Ab Montag, 30.03.2020 wird es, um einen stabilen Grundfahrplan anbieten zu können, weitere Einschränkungen im bayrischen Regionalzug-Verkehr geben. Von der DB ins System weitergegebene Fahrplanänderungen werden automatisch in der MVV-Auskunft und MVV-App berücksichtigt. Diese Änderungen werden vsl. ab 30.03.2020 in den Auskunftssystemen hinterlegt sein. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt in der Fahrplanauskunft. Weitere Informationen auch auf: bahn.de/aktuell


Coronavirus: Die wichtigsten Hygienetipps

Bitte schützen Sie sich und andere Fahrgäste vor einer Infektion. Beachten Sie dazu die wichtigsten Hygienetipps möglichst konsequent.

1. Abstand

Halten Sie ausreichend Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben – auch aufgrund der andauernden Grippe- und Erkältungswelle.

2. Niesen oder husten

Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.

3. Hände nicht ins Gesicht

Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

4. Hände waschen

Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten.

Weitergehende Informationen

Weitergehende Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Infoseiten der Gesundheitsbehörden von Stadt, Land und Bund sowie bei den bekannten Instituten und Forschungseinrichtungen. Eine Linksammlung dazu finden Sie auf dieser Seite.
Das Bürgertelefon des Kreisverwaltungsreferats (täglich 8 bis 18 Uhr) ist unter folgender Nummer zu erreichen: 089 233-44740

Erklärvideo zum Thema Coronavirus