Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Ostbahnhof München

Ostbahnhof München

Der Münchner Ostbahnhof ist ein Drehkreuz zwischen dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Er ist neben dem Hauptbahnhof und Pasing der dritte Fernbahnhof in München. Im Fernverkehr trägt der Bahnhof die Bezeichnung "München Ost". 

Tickets & Preise

Diese Haltestelle befindet sich in:
Zeitkartenring 1,2
weiße Zone

Fahrpreisberatung:
Fahrpreis berechnen

EFA Id

0005

Barierefreiheit

Barrierefrei

Zustieg in die S-Bahn stufenlos möglich.

 

Barrierefrei

Zustieg in die U-Bahn über Stufe (10 cm) möglich.

Sind alle Rolltreppen und Aufzüge in Betrieb?
U-Bahnhof (MVG zoom)

 

 

 

Pläne barrierefreie Stationen im MVV 

Service und Verkaufsstellen

Ticketautomaten

Folgende Ticketautomaten stehen an diesem Bahnhof zur Verfügung:

  • MVV-Ticketautomat der DB im S-Bahnhof
  • MVV-Ticketautomat der MVG im U-Bahnhof
  • MVV-Zeitkarten können an den MVV-Ticketautomaten der DB sowie an den neuen MVV-Ticketautomaten der MVG gekauft werden
  • MVV-Zeitkartenautomat der MVG im U-Bahnhof
Servicestellen
  • S-Bahn Kunden-Center im Ostbahnhof

Servicenummern

Fragen zum Betriebsablauf der S-Bahn

Service-Dialog der S-Bahn München: 089 - 20355000
service-dialog@bahn.de

Störung von Ticketautomaten der DB melden

Deutsche Bahn AG Call-Center: 0800 - 2886644

 

Störung an Zeitkartenautomaten der MVG melden

089-2191-4662

Ansprechpartner für die S-Bahnstationen

3-S-Zentrale Bahnhofsmanagement München: 089-1308-1055
3-s-zentrale.muenchen@bahn.de

 

U-Bahn/ MVG-Hotline

0800 - 344226600 (gebührenfrei aus allen deutschen Netzen)

Störung von Ticketautomaten der MVG melden

089-2191-3535

 

Architektur

Architektur
Der Bahnsteig des U-Bahnhofes liegt unterhalb des Orleanplatzes. An beiden Enden des Bahnsteigs führen Treppenanlagen zum Sperrengeschoss der S-Bahn. Ein Aufzug führt direkt an die Oberfläche, wo sich die Trambahnhaltestelle befindet. In der Bahnhofshalle der U-Bahn wechseln sich rote Emailblechverkleidungen mit weißen Paneelen ab und gliedern damit den Bahnsteig. Quer zur Fahrtrichtung wölben sich neun halbrunde Tonnendächer, in denen jeweils ein freihängendes Lichtband angebracht ist. An den Bahnsteigenden finden sich historische Darstellungen und Texte zum ehemaligen Bahnhof Haidhausen (heute Ostbahnhof). Die Art der Gestaltung wurde in keinem anderen Bahnhof verwendet und macht ihn daher zu einem Unikat. (Quelle: muenchnerubahn.de)

Eröffnung des U-Bahnhofes: 27. Oktober 1988

0005_1.jpg 0005_2.jpg 0005_3.jpg 0005_4.jpg