Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Trudering

Trudering

Der Bahnhof Trudering ist eine Verknüpfungsbahnhof zwischen der S-Bahnlinie S4 und der U-Bahnlinie U2. Daneben gibt es Umsteigemöglichkeiten zu zahlreichen Buslinien, die Trudering und Waldtrudering erschließen, sowie eine P+R-Anlage mit 211 Stellplätzen.

Verkehrsmittel


U-Bahn

Tickets & Preise

Diese Haltestelle befindet sich in:
Zeitkartenring 3
weiße Zone

Fahrpreisberatung:
Fahrpreis berechnen

EFA Id

0920

Barierefreiheit

Barrierefrei

Zustieg in die S-Bahn stufenlos möglich.

Bahnsteighöhe / -länge

  • Gleis 3: 96 cm / 238 m
  • Gleis 4: 96 cm / 238 m

 

Barrierefrei

Zustieg in die U-Bahn stufenlos möglich.

Sind alle Rolltreppen und Aufzüge in Betrieb?
U-/S-Bahnhof (MVG zoom)

 

Pläne barrierefreie Stationen im MVV 

Service und Verkaufsstellen

Verkaufsstellen
  • U-Bahn-Kiosk
Ticketautomaten

Folgende Ticketautomaten stehen an diesem Bahnhof zur Verfügung:

  • MVV-Ticketautomat der DB im S-Bahnhof
  • MVV-Ticketautomat der MVG im U-Bahnhof
  • MVV-Zeitkarten können an den MVV-Ticketautomaten der DB sowie an den neuen MVV-Ticketautomaten der MVG gekauft werden
  • MVV-Zeitkartenautomat der MVG im U-Bahnhof

Servicenummern

Fragen zum Betriebsablauf der S-Bahn

Service-Dialog der S-Bahn München: 089 - 20355000
service-dialog@bahn.de

Störung von Ticketautomaten der DB melden

Deutsche Bahn AG Call-Center: 0800 - 2886644

 

Störung an Zeitkartenautomaten der MVG melden

089-2191-4662

Ansprechpartner für die S-Bahnstationen

3-S-Zentrale Bahnhofsmanagement München: 089-1308-1055
3-s-zentrale.muenchen@bahn.de

 

U-Bahn/ MVG-Hotline

0800 - 344226600 (gebührenfrei aus allen deutschen Netzen)

Störung von Ticketautomaten der MVG melden

089-2191-3535

 

Architektur

Architektur
Im Gegensatz zu den anderen U-Bahnhöfen auf der U2-Ost besteht der Bahnhof in Trudering aus zwei in bergmännischer Bauweise und durch zwei Querschläge verbundenen Bahnsteigröhren. Jeweils um eine halbe Bahnsteiglänge versetzt liegen sie in einer leichten Kurve. Er wurde in bergmännischer Bauweise unterhalb des Grundwassers erstellt. Die Hintergleiswände des Bahnhofs sind in knalligem rot gestrichen, auf dem der Bahnhofsname mit weißer Farbe direkt aufgemalt ist. Die restlichen Teile des Bahnsteigs und auch der Sperrengeschosse sind mit Aluminiumelementen in verschiedenen Bearbeitungen verkleidet, teilweise sind sie auch nur rot gestrichen, wie etwa die Aufgänge zur S-Bahn und zur Oberfläche. Das Licht des durchlaufenden Lichtbandes an der Bahnsteigdecke wird durch Reflektionen der Aluminiumkonstruktion über den ganzen Bahnsteig verteilt.  Die Bilder im durch Oberlichter erhellten östlichen Verbindungstunnel zur S-Bahn haben einen besonderen heimatkundlichen Bezug. In Ludwig Thomas Stück "Erste Klasse" hält der Zug der Lokalbahn auch am könglich bayrischen Bahnhof Trudering. Ludwig Thoma lässt einen Chor am Bahnsteig anschließend das Lied "Hakl'n tean mar aa mit de Finga, drum san ma de lustinga Trudaringa", singen, es wird also das Fingerhakeln besungen. Daher hat Sophie Kaiser in den Wandbildern die Motive Fingerhakeln und Armdrücken in Form von nachbearbeiteten Fotografien aufgenommen. (Quelle: muenchnerubahn.de)

Eröffnung des U-Bahnhofes: 29. Mai 1999

0920_1.jpg 0920_2.jpg 0920_3.jpg 0920_4.jpg 0920_5.jpg 0920_6.jpg 0920_7.jpg 0920_8.jpg 0920_9.jpg