Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Der MVV in Zahlen

Faktencheck: Zahlen und Daten zum MVV

Bitte beachten Sie, dass einige Studien auch zum Download zur Verfügung stehen.

MVV-Kurzübersicht

Nach dem Motto '1 Netz. 1 Fahrplan.1 Ticket.' arbeiten Freistaat Bayern, Stadt München und acht Landkreise übergreifend im MVV zusammen. Ihre Job: die Fahrpläne aller Linien aufeinander abzustimmen und ein attraktives Tarifsystem zu bieten. Reisende sollen mit einem einzigen MVV-Ticket alle Verkehrsmittel im MVV-Raum nutzen und von gut abgestimmten Umsteigemöglichkeiten und Takten profitieren konnen. 

Kernaufgaben des MVV

Die MVV GmbH übernimmt die Koordination aller Verbundpartner, wozu neben den Gesellschaftern auch über 40 Verkehrsunternehmen zählen, die im MVV Beförderungsleistungen erbringen. Die Aufgaben der MVV GmbH sind Planung, Regionalbus, Marketing, Tarif und Verkehrsforschung. Der Verbund gestaltet den gemeinschaftlichen MVV-Tarif, teilt die Einnahmen auf die Verkehrsunternehmen auf, plant aktuelle und zukünftige Verkehre, informiert über seine Angebote, macht Werbung und betreibt Verkehrs- und Marktforschung.

Der Verbundraum des MVV und seine Fahrgäste

Die Stadt München und die Landkreise Bad Tölz-Wolfrathausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, München Land und Starnberg definieren den weit über 5.000 km2 großen Verbundraum. Integriert sind auch Teile der Landkreise Landsberg am Lech, Pfaffenhofen an der Ilm, Miesbach, Weilheim-Schongau, Aichach-Friedberg, Kelheim, Mühldorf und Rosenheim. Insgesamt gehören über 170 Gemeinden mit rund 3 Mio Einwohnern zum MVV. Im Jahr 2019 - kurz vor Corona - verzeichnete der MVV 737 Millionen Fahrgäste.